Seite wählen

Hallo,

ich bin Julia Felicitas Allmann. Freie Journalistin, Buchautorin, zweifache Mama, Kölnerin und das Gesicht hinter „love to write“. In diesem Programm stecken all mein Wissen und meine Leidenschaft – vielleicht begleite ich auch dich bald bei deinem ersten Buch?

Das Schreiben habe ich schon immer geliebt – und nach der Uni habe ich es zum Beruf gemacht. Nach dem Studium der Kommunikationswissenschaft und diversen Praktika beim Fernsehen und großen Online-Redaktionen ging es für mich in den Boulevard-Journalismus. Beim Kölner Express machte ich mein Volontariat, war Digital-Redakteurin und leitende Redakteurin, erhielt sogar den Dumont-Journalistenpreis. Es war ein verrückter Ausflug in eine bunte Welt, in der ich wahnsinnig viel lernen durfte – die am Ende aber nicht zu mir passte.

Also wurde ich beruflich seriöser, wechselte zum Staufenbiel Institut, schrieb dort über Job- und Karrierethemen. Ich konzipierte Magazine, verantwortete die Social-Media-Kanäle und moderierte Expert:innen-Runden auf Messen. Parallel baute ich den Start in meine Selbstständigkeit auf. Das lief so gut, dass ich 2018 kündigte und als freiberufliche Journalistin loslegte.

Ich schreibe seitdem für die Deutsche Presse-Agentur, für digitale Frauenmagazine wie femtastics und Genki, für Unternehmen und Agenturen. Und im Hintergrund wartete immer: der Traum vom eigenen Buch.

Bis plötzlich (als ich hochschwanger mit meinem ersten Kind war) eine Mail in meinem Postfach landete: Einem Verlag hatte einer meiner Texte so gut gefallen, dass ich gebeten wurde, ein Buch daraus zu machen. Ob ich zusagte? Hell Yes. Abgabe des Manuskripts war sechs Monate nach der Geburt meines Sohns. Es war tough, es machte einen Riesenspaß, es ließ sich dank toller familiärer Unterstützung ziemlich gut umsetzen – so kam 2020 Jeden Tag die Welt retten auf den Markt.

2021 folgte mein zweites Buch, wieder geht es um den Kampf gegen die Klimakrise, diesmal mit konkreten Maßnahmen für Schüler:innen im Unterricht. Titel: 40 kleine und große Weltretter-Projekte für die Sek I.

Buch Nummer drei wird im März 2024 erscheinen. Diesmal ist es ein Herzensprojekt, das ich gemeinsam mit meiner Freundin und Co-Autorin Laura Letschert umsetze: BYE – Wir sprechen von Tod, Abschied und dem, was bleibt. Wir konnten dafür großartige Gesprächspartner:innen und den wunderbaren Verlag Palomaa Publishing gewinnen, und wir freuen uns unglaublich auf die Veröffentlichung.

Wollen wir reden?

Du hast Fragen zu mir und meinen Projekten, interessierst dich für „love to write“ oder möchtest dich einfach mal austauschen? Dann melde dich gerne bei mir, ich freue mich auf deine Nachricht, Feedback zu meinem Angebot oder nette Worte auf allen Kanälen. Schau gerne auch bei Instagram vorbei, dort nehme ich dich ein wenig mit in meinen Alltag als Autorin und verbreite Tipps und Inspiration rund ums Schreiben.